Münchberger Senke Mehrere Unfälle im Baustellenbereich

Symbolbild. Foto: dpa

Am Freitag kam es auf der A9 Richtung Berlin zu mehreren Auffahrunfällen im Rückstau vor dem Baustellenbereich der Münchberger Senke. 

Wie die Polizei mitteilte, musste gegen Mittag ein 22-jähriger Renault-Fahrer aufgrund des zähfließenden Verkehrs abbremsen. Der dahinter fahrende 29 jährige VW-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr dem Renault-Fahrer hinten auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 2000 Euro.

Etwa zu gleichen Zeit bremste eine 21-jährige Skoda-Fahrerin ihr Auto in Fahrtrichtung Berlin im Baustellenbereich aufgrund des stockenden Verkehrs ab. Ein 52-jähriger Mercedes-Fahrer schaffte es noch sein Auto rechtzeitig abzubremsen. Jedoch bemerkte der dahinter fahrende 49 jährige Fahrer eines Land Rovers das vor ihm stattfindende Bremsmanöver zu spät und fuhr dem Mercedes-Fahrer hinten auf und schob nun diesen nun auf die davor stehende Skoda-Fahrerin.  Bei diesem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 4000 Euro. 

Kurze Zeit später bremste ein 29-jähriger Toyota-Fahrer sein Auto im stockenden Verkehr vor dem Baustellenbereich ab. Ein 21-jähriger Münchner übersah dies und fuhr dem 29-jährigen Toyota-Fahrer hinten auf. Bei diesem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 4000 Euro.

Autor

 

Bilder