Putzbrunn (dpa/lby) - Nach einem gelegten Brand neben einer Asylunterkunft in Oberbayern ermittelt der Staatsschutz. Ein Bewohner habe den Kleinbrand selbstständig löschen können, teilte die Polizei am Freitag mit. Ob ein rassistisches Motiv Hintergrund der Brandstiftung vom Dienstag in Putzbrunn (Landkreis München) sein könnte, wird derzeit ermittelt. Zeugen sollen ein Auto bemerkt haben, das um die Tatzeit herum mit laufendem Motor auf dem Parkplatz der Einrichtung stand. Kurz bevor der Brand entdeckt wurde, fuhr der Wagen den Angaben nach davon.