Noch im Sommer keimte bei den 16 Angestellten des Frankenwälder Brauhauses Hoffnung auf. Nach der Insolvenz im Februar fanden diverse Gespräche mit Interessenten statt, die das Traditionshaus übernehmen könnten. Anfang des Jahres war bekannt geworden, dass die Brauerei in finanzielle Schieflage geraten war. Nun erreichte Angestellte und Kunden die bittere Nachricht.