Nach Pfefferspray-Attacke Hof: Mann droht 19-Jährigen mit dem Tod

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration/dpa

Ein 19-Jähriger meldet sich am Freitagabend bei der Hofer Polizei: Ein Mann drohe, ihn zu erschießen. Nach der Drohung sei dieser Mann in eine nahe gelegenes Haus geflüchtet.

Hof - Daraufhin rückten die Beamten aus. Schließlich trafen sie den besagten 23-Jährigen auf dem Bahnhofsvorplatz. Doch dieser schilderte den Hergang etwas anders:

In der Vergangenheit sei es bereits zu einigen Streitereien zwischen den beiden gekommen. Deshalb habe er mit dem 19-jährigen ein klärendes Gespräch führen wollen. Doch dabei habe der Jüngere unvermittelt ein Pfefferspray gezogen und es ihm ins Gesicht gesprüht. Aus Wut habe er dann dem 19-Jährigen gedroht, ihn zu erschießen.

Wie die Hofer Polizei am Samstag mitteilt, war bei einer Durchsuchung jedoch keine Waffe zu finden. Beim 19-Jährigen fanden die Beamten ein Pfefferspray und stellten es sicher. Beide erhielten einen Platzverweis. Beide erstatten gegenseitig Anzeige.

Autor

 

Bilder