Nächste Runde im Nachbarschaftsstreit Nach Kleber im Türschloss nun zerstochener Reifen

Ein platter Autoreifen - Symbolfoto. Foto: dpa

Ein Nachbarschaftsstreit im Thiersteiner Ortsteil Schwarzenhammer scheint aus den Fugen zu geraten. Erst machte ein Saboteur die Wohnungstür einer 43-Jährigen mit Sekundenkleber unbrauchbar. Nun wurde am Auto der Frau ein Reifen zerstochen. Die Polizei ermittelt.

Schwarzenhammer - Unter Hausbewohnern im Thiersteiner Ortsteil Schwarzenhammer scheint der Ärger aufeinander riesengroß. So groß, dass die streitenden Parteien nicht vor Anschlägen aufeinander zurückschrecken – zumindest die eine Seite. Wie bereits am Samstag berichtet, wurde das Schloss der Wohnungstür einer 43-Jährigen von einem Unbekannten mit Sekundenkleber sabotiert, sodass dieses unbrauchbar wurde. Nun hat sich der vermutlich der selbe Täter beziehungsweise dieselbe Täterin auch am Auto der Frau zu schaffen gemacht: Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, wurde ein Reifen zerstochen. Als die 43-Jährige am Samstagvormittag mit dem Auto losfahren wollte, bemerkte ihr Lebenspartner den kaputten Reifen, an dem Beamte der Marktredwitzer Polizei deutliche Spuren einer Sachbeschädigung sichern konnten.

Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Nummer 09231/9676-0 zu melden.

 
 

Bilder