Nahe Selbitz Rettungswagen auf der B 173 verunglückt

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Zwei Verletzte und ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles vom Dienstagabend auf der B 173 nahe Selbitz.

Wie die Polizei berichtet, wollte gegen 18 Uhr eine Rettungsassistentin mit einem Krankenwagen von der Bundesstraße nach links auf die A9 abbiegen. Im Gegenverkehr begegnete ihr ein Opel-Fahrer, der ebenfalls blinkte. Deshalb nahm die Rettungssanitäterin an, der Opel wollte ebenfalls auf die Autobahn auffahren und bog ab. Da der Opel allerdings geradeaus weiterfuhr, kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Eine weitere Rettungsassistentin und eine Patientin befanden sich im hinteren Teil des Rettungswagens.

Die beiden Rettungsassistentinnen wurden glücklicherweise nur leicht verletzt und kamen in eine Klinik, der Opelfahrer und die Patientin kamen mit dem Schrecken davon. Beide Fahrzeuge mussten mit Totalschaden abgeschleppt werden.  


 

Autor

 

Bilder