Naila Bauarbeiten in Kleindöbra auf der Zielgeraden

Mit dem Abriss des maroden Hauses in Kleindöbra verschwindet eine Engstelle, die seit Jahren die Verkehrssicherheit in dem Schwarzenbacher Ortsteil belastet. Foto: flo

Die Bauarbeiten in dem 1,8 Kilometer langen Streckenabschnitt von Kleindöbra bis Döbra schreiten gut voran. Wenn das Wetter mitspielt, kann die Straße bald wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Das teilt das Staatliches Bauamt Bayreuth am Mittwoch mit. Der Ortseingang von Kleindöbra wurde in einer Gemeinschaftsmaßnahme vom Bauamt und der Stadt Schwarzenbach am Wald umgestaltet und erneuert (wir berichteten). Am Donnerstag, den 29. Oktober, beginnen nun die Asphaltarbeiten der Staatsstraße 2194. Abhängig von der Witterung kann die Strecke dann Mitte November wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Neben der Beseitigung einer Engstelle wurde im Ortseingangsbereich eine neue Querungshilfe für Fußgänger im Bereich der Bushaltestelle geschaffen. Im Streckenabschnitt zwischen Kleindöbra und Döbra wurde die Fahrbahndecke im Zuge der Baumaßnahme mit erneuert. Nach den nun anstehenden Asphaltierungsarbeiten müssen abschließend noch die Bankette hergestellt sowie die Fahrbahnmarkierungen aufgebracht werden. Witterungsbedingt könnten sich zeitliche Verschiebungen ergeben, merkt die Behörde an.

 

Autor

 

Bilder