Naila - Seit über 100 Jahren ist die historische Bogenbrücke am Ortseingang von Naila ein markantes Bauwerk, das die Besucher der Stadt begrüßt. Sie ist bereits seit 1994, nachdem die Deutsche Bahn AG die Strecke von Naila nach Schwarzenbach am Wald aufgegeben hat, außer Betrieb. Doch nun erlebt das Bauwerk, das die Straße in die Stadt sowie die Selbitz überspannt, eine neue Bedeutung: Zur Verbindung des Döbraberg-Radweges mit dem Selbitztal-Radweg plant die Stadt Naila, die "alte Dame" zu sanieren und technisch auf den neuesten Stand zu bringen. Wie Nailas zweiter Bürgermeister, Adolf Markus, auf Nachfrage der Frankenpost mitteilte, ist ein Ingenieurbüro damit beschäftigt, die Sanierung des Bauwerks zu planen. Weiterhin sei für die Anbindung des Radweges in Richtung Selbitz auch der Bau einer Textilbetonbrücke erforderlich, die ebenfalls gerade in Planung sei. Markus: "Wir freuen uns, dass viele Menschen das anspruchsvolle Radwegenetz so gut annehmen, um die herrliche Landschaft des Frankenwalds zu erkunden." Markus geht davon aus, dass im nächsten Jahr die Bau- und Sanierungsarbeiten beginnen.