Naila Zweimonatige Sperrung zwischen Kleindörbra und Döbra

Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Zwischen Kleindöbra und Döbra wird ab Ende August die Fahrbahndecke erneuert. Die Strecke ist dann für rund acht Wochen voll gesperrt.

Kleindöbra/Döbra - Das Staatliche Bauamt Bayreuth erneuert die Fahrbahn der Staatsstraße 2194 von Kleindöbra bis Döbra beziehungsweise bis zur Einmündung der Staatsstraße 2158 aus Richtung Naila. Im Zuge der Maßnahme werden zudem die Engstelle in Kleindöbra beseitigt sowie im Bereich der Bushaltestelle eine Querungshilfe für Fußgänger installiert, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Das teilt die Behörde am Mittwochvormittag mit. Die Bauarbeiten auf dem rund 1,8 Kilometer langen Streckenabschnitt beginnen am Montag, den 31. August. Dazu muss die Straße in diesem Bereich voll gesperrt werden.

Die Erneuerung der Fahrbahndecke sei nötig, da sich aufgrund des Alters Risse, Spurrinnen und Unebenheiten gebildet hätten, so das Staatliche Bauamt. Die Bauarbeiten werden von der Firma Strabag AG der Niederlassung Neudrossenfeld ausgeführt. Durch die Stadt Schwarzenbach am Wald werden im gleichen Zuge rund 270 Meter Wasserleitung erneuert.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich rund acht Wochen dauern. Die Umleitung erfolgt über die Staatsstraße 2158 über Marlesreuth nach Naila auf die B 173 bis zur Abfahrt Schwarzenbach am Wald zurück auf die St 2194 sowie in entgegengesetzter Fahrtrichtung ab Schwarzenbach am Wald. Die Erreichbarkeit der anliegenden Grundstücke in der Ortsdurchfahrt kann zeitweise baustellenbedingt beeinträchtigt sein. Die Anbindung der Anlieger soll jedoch so weit wie möglich aufrechterhalten. Für die während der Bauzeit auftretenden unvermeidlichen Verkehrsbehinderungen bittet das Staatliche Bauamt Bayreuth um Verständnis.

 

Autor

 

Bilder