Neudrossenfeld Schlank, schnell und flexibel

Fergus Wünschmann (rechts) ist seit Gründung von Intercorp an Bord. Holger Riegg (links) hat die Ausgründung aus seiner Agentur vor 20 Jahren mitgetragen. Foto: Franziska Spindler

Vor 20 Jahren hat die Werbeagentur Riegg & Partner den Internet-Ableger Intercorp gegründet. Dort herrscht gerade Hochbetrieb.

Neudrossenfeld - Jahresplanung? Längst in der Ablage "Corona" verschwunden. Gewohnte Abläufe? Oft nicht möglich. "Corona ändert gerade alles", sagt Fergus Wünschmann. Diese Erkenntnis hat der Geschäftsführer der Internet-Agentur Intercorp natürlich alles andere als exklusiv. Aber bei der vor 20 Jahren gegründeten Tochter der Werbeagentur Riegg & Partner sorgt das derzeit für ordentlich Betrieb.

Kurzarbeit, mit der sich auch die Mutterfirma derzeit zum Teil behelfen muss, gibt es hier jedenfalls nicht. Stattdessen waren für bestehende wie neue Kunden "schnelle Hilfsdienste" nötig, sagt Wünschmann. Etwa, wenn Einzelhändler während des Shutdowns eine preiswerte und praktikable Lösung für einen Onlineshop gebraucht haben. Oder die Aktion Lokalhelden, mit der das bayerische Ernährungsministerium zusammen mit dem Hotel- und Gaststättenverband und dem Bayerischen Rundfunk Abhol- und Lieferangebote von Gaststätten im Freistaat zu den Hochzeiten der Pandemie auf einer Internet-Plattform bündelte. "Programmiert haben wir das in zwei Wochen", sagt Wünschmann nicht ohne Stolz.

Schnell und flexibel müsse sein Team sein. Dafür sei die Größe mit aktuell 13 Mitarbeitern, die seit Jahren um diesen Wert pendelt, ideal. Man brauche Spezialisten, gute Programmierer und bilde deshalb auch selber aus, sagt Wünschmann: "Das Durchschnittsalter bei uns liegt unter 30." Würden doch mal zusätzliche Leute, etwa mit anderer Expertise gebraucht, finde man die im eigenen, gut gepflegten Netzwerk.

50 Jahre alt ist Riegg & Partner mit seinen gut 40 Mitarbeitern im vergangenen Jahr geworden. Die Entscheidung, im Jahr 2000 Intercorp zu gründen, sei gereift, "weil wir nach ersten Gehversuchen ab 1998 gemerkt haben, dass sich Internet als Geschäftsmodell rein in einer Marketingagentur wohl nicht optimal umsetzen lässt", sagt Holger Riegg, der das Unternehmen zusammen mit Jürgen Seiferth führt.

Keimzelle war dabei ein bundesweiter Kultur-Newsletter, den das Deutschland-Radio mitgetragen und den Intercorp erst 2016 abgegeben habe. "Da haben wir erste Erfahrungen mit den Möglichkeiten des Internets gesammelt und schon damals in Lösungen und Anwendungen gedacht", erinnert sich Wünschmann. Dieser Kerngedanke sei bis heute die Maßgabe. Für den erfreulich treuen Kundenstamm würden individuelle Lösungen erarbeitet, auf Basis der offenen Entwicklerwelt des Open-Source-Universums. So könne man große wie kleine Firmen gleichermaßen betreuen.

Um Dinge individuell umzusetzen, müsse man tief in die Geschäftsprozesse der Kunden einsteigen, sagt Geschäftsführer Fergus Wünschmann. Und Holger Riegg ergänzt: "Unsere Aufgabe ist es, Lösungen auch dem Mittelstand bei möglichst hoher Qualität bezahlbar zugänglich zu machen." Und dabei wirke Corona derzeit wie ein Turbo.

 

Bilder