Neue Erkenntnisse 62-Jähriger hantierte mit offenem Feuer

Drei Drehleitern waren am Ende in Stellung gebracht worden, um den Brand von außen zu bekämpfen, während Trupps unter Atemschutz von innen löschten. Foto: Feuerwehr

Die Ursache des Großbrands, der am Donnerstagabend zahlreiche Einsatzkräfte in der Oberen Stadt in Kulmbach in Atem gehalten hat, ist geklärt. Die Kripo berichtet vom Stand ihrer Ermittlungen.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Weiterlesen mit

Unsere Premium-Welt

Wissen, was die Region
bewegt.

  • Zugriff auf alle Fp+ Inhalte
  • Unkompliziert kündbar
*anschließend 5,99 € mtl.
**anschließend 9,99 € mtl.

Bilder