Neuer Brauereipartner Heimischer Gerstensaft für durstige Wölfe-Fans

Mit der Brauereifamilie Hopf wurde am gestrigen Samstag eine Zusammenarbeit für die kommenden 2 Jahre vertraglich geschlossen. Foto: Privat

Mit der Lang-Bräu aus Schönbrunn konnten die Selber Wölfe einen neuen Brauereipartner gewinnen. Mit der Brauereifamilie Hopf wurde am gestrigen Samstag eine Zusammenarbeit für die kommenden 2 Jahre vertraglich geschlossen.

Wunsiedel / Selb - „Unsere Familie hat schon immer das gemacht, was sie am besten konnte – das Bierbrauen“, so die Macher aus Schönbrunn voller Überzeugung. 12 verschiedene Pilssorten, davon 1 Saisonbier – die Brüder Rudolf und Richard Hopf zeigen sich zufrieden über das Sortiment. Mittlerweile wird in Schönbrunn in der sechsten Generation Gerstensaft hergestellt.

„Schuld“ war eine Auswärtsfahrt nach Weiden

VER-Vize Thomas Manzei erinnert sich noch, wie alles begann mit der Idee, die Lang-Bräu zum neuen Brauereisponsor werden zu lassen. „Es war auf einer Auswärtsfahrt nach Weiden, als Jürgen Golly und ich auf der Fahrt zufällig auf das Thema kamen. Wir fanden schnell beide Gefallen daran und während der Corona-Pandemie luden wir die beiden Hopf-Brüder zu einem ungezwungenen digitalen Meeting ein – dann kam der Stein ins Rollen.“ Auch Rudolf Hopf hat an die ersten Kontakte mit den Wölfe-Verantwortlichen noch gute Erinnerungen. „Es waren von Beginn an gute Gespräche, wir waren gleich auf einer Wellenlänge und nach einem mehrmonatigen Entscheidungsprozess waren wir uns sicher – wir sind dabei und bringen die Lang-Bräu in die NETZSCH-Arena.“

Eishockey ist für Richard und Rudolf Hopf (noch weitestgehend) Neuland. „Natürlich verfolgen wir seit vielen Jahren das Geschehen bei den Wölfen, meist nur aus der Presse. Aber wenn wir hin und wieder mit Freuden bei einem Heimspiel waren, fiel uns immer sofort die fantastische Stimmung auf. Sicherlich werden wir künftig nun öfters im Vorwerk anzutreffen sein.“ Warum? Rudolf Hopf wird konkreter: „Nicht nur alleine wegen dem m Sport, sondern vor allem um die Nähe zu den Fans, den künftigen Kunden zu haben. Kundennähe ist uns extrem wichtig. Wir müssen wissen was der Kunde will, der Kunde/Fan muss mitgenommen und eingebunden werden.“  Keine leere Versprechung, Lang-Bräu und der VER Selb gehen hier sogar noch weiter. Rudolf Hopf: „Wir werden in den nächsten Wochen die Fans mit einbeziehen, sie dürfen entscheiden, welches Bier künftig aus unserem Sortiment in der NETZSCH-Arena ausgeschenkt wird – mehr Kundeneinbeziehung geht nun wirklich nicht.“ 

Lang-Bräu und VER Selb – eine Kooperation zweier starker Marken

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Lang Bräu. Der VER steht für Sportkultur, Fankultur und Sponsorenkultur – Lang Bräu für Brauereikultur – das passt perfekt zueinander. Zwei starke Marken in der Region – beide werden von der künftigen Kooperation profitieren“ so 2.Vorsitzender Thomas Manzei abschließend.

Lang-Bräu ist cool - standesgemäß locker erfolgte auch die Vertragsunterzeichnung gestern in Schönbrunn.  Nicht wie bei Sponsorenabschlüssen üblich erfolgte die Unterzeichnung in einem Besprechungszimmer, sondern direkt neben dem Sudkessel. Natürlich wurde gleich nach der erfolgten Vertragsunterschrift mit einem leckeren Pils auf die neue Zusammenarbeit angestoßen – Prost!! Der VER Selb e.V. freut sich auf die künftige Kooperation mit der Lang-Bräu aus Schönbrunn.

Autor

 

Bilder