Neuer Trainer in Mitterteich Nedbaly ist zurück

Frantisek Nedbaly Foto: Verein

Der Tscheche tritt beim SV Mitterteich die Nachfolge von Martin Schuster an. Der frühere Torjäger des Landesligisten leitet ab Dienstag das Training. Eine Joker-Rolle als Spieler ist nicht ausgeschlossen.

Mitterteich - Zwei Wochen nachdem Martin Schuster sein Traineramt zur Verfügung gestellt hat, hat der SV Mitterteich einen Nachfolger gefunden. Frantisek Nedbaly ist bei den Stiftländern kein Unbekannter, von 2013 bis 2016 stürmte der 45-jährige Tscheche für den SV Mitterteich. Vorher und nachher war Nedbaly als Spieler auch beim TSV Thiersheim auf Torejagd. Anschließend zog es ihn zurück nach Tschechien.

Nedbaly ist im Besitz der Uefa-B-Lizenz und trainierte von 2016 bis 2019 verschiedene Juniorenteams von Banik Sokolov. Anschließend wechselte er zum Landesligisten Viktoria Marienbad. Dieses Team betreute er noch am Samstag beim Derby in Eger, das Marienbad mit 2:0 gewann.

Bereits kurz nach der Trennung von Schuster war Nedbaly ein Wunschkandidat der Mitterteicher. Er kenne die Strukturen im Verein und auch die Spielstärke der Landesliga sei ihm vertraut, heißt es in der Pressemitteilung des Tabellenletzten der Landesliga Nordost. Zudem könne er, aufgrund seiner Erfahrungen bei Banik Sokolov, junge Spieler weiterentwickeln.

„Als die Anfrage von Vorstand Roland Eckert kam, musste ich nicht lange überlegen. Der SV Mitterteich ist ein sehr gut geführter Verein und hat mir schon als Spieler sehr imponiert. Von daher ist es für mich selbstverständlich, dem Verein in dieser schwierigen Phase zu helfen“, erklärte Nedbaly. Nach einem Treffen mit Eckert und dem sportlichen Leiter Rainer Fachtan sei man sich schnell einig geworden. Es musste nur noch die Freigabe von Viktoria Marienbad eingeholt werden. Der Verein stimmte am Samstag dem Wechsel schweren Herzens zu. Am Sonntag im Landesliga-Derby gegen den FC Vorwärts Röslau (1:3) konnte sich Nedbaly bereits ein Bild von der Mannschaft machen, anschließend stellte er sich den Spielern vor.

Bereits an diesem Dienstag wird Nedbaly das Training leiten. Er weiß, dass es keine leichte Aufgabe wird, die Mannschaft nach einer langen Niederlagenserie – acht Pleiten am Stück – wieder in die Erfolgsspur zu bringen. Jedoch bestätigte er, dass „die Stiftländer eine technisch gute Mannschaft stellen, aber das Spiel in die Spitze noch erfolgreicher gestalten müssen“.

Hier kann der Torjäger sicher auch seine Erfahrungen als Spieler einbringen. Bis vor einigen Wochen war Nedbaly in Marienbad noch selbst als spielender Trainer in der Joker-Rolle aktiv. Seine Torgefährlichkeit hat er immer noch unter Beweis stellen können. Wegen einer Muskelverletzung konnte er aber zuletzt nicht mitwirken. „Wenn er fit ist, und wenn es nötig wäre, kann er sich auch in Mitterteich vorstellen, der Mannschaft in den letzten Minuten zu helfen“, erklärte Fachtan am Montag den „Oberpfalz-Medien“. Martin Bächer und Mauricio Göhlert stehen weiterhin als Co-Trainer zur Verfügung. Das Interimstrainer-Duo der letzten beiden Wochen und Nedbaly kennen sich noch aus ihrer gemeinsamen Zeit beim SV Mitterteich. RG

Autor

 

Bilder