Neues Unternehmen in Selb Pötzsch begrüßt „Feindt“ in Selb

red
Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch (links) und Wirtschaftsförderer Rainer Rädel (rechts) machten sich beim Firmenstart in Selb vor Ort ein Bild des neuen Betriebs. Mit im Bild: Nicole Blaumann, Assistenz der Geschäftsleitung, und Geschäftsführer Wolfgang Feindt. Foto: /Stadt Selb

Der Spezialist in Sachen Hochstrom-Elektrotechnik hat seinen Hauptsitz nun in der Porzellanstadt. Das zehnköpfige Team der Firma betreut Kunden aus aller Welt.

Selb - Seit mehr als 25 Jahren ist das Unternehmen „Feindt Power Engineering“ Spezialist in Sachen Hochstrom-Elektrotechnik. Nun wurde der Hauptsitz von Tröstau nach Selb verlegt. Oberbürgermeister Pötzsch besuchte gemeinsam mit Wirtschaftsförderer Rainer Rädel den Betrieb, um Geschäftsführer Wolfgang Feindt mit seinem Team am Wirtschaftsstandort Selb willkommen zu heißen. Das teilt die Stadt Selb mit.

Einsatzgebiete auf der ganzen Welt

Angetrieben durch die Leidenschaft zur Elektrotechnik und dem Reiz, komplexe Aufgabenstellungen innovativ zu lösen, setzt sich das zehnköpfige Team weltweit mit den unterschiedlichsten Themengebieten auseinander.

Von der Wartung und Inbetriebsetzung von elektrischen Großantrieben für beispielsweise Kompressoren auf den Gasfeldern dieser Erde über Pumpenantriebe für die Wasserversorgung von Millionenstädten bis hin zur Schaltgeräteprüfung in Bereichen der Plasmaphysik und Kernfusion-Technik – „ Feindt Power Engineering“ stellt mit seinem Angebot in diesen Bereichen ein Alleinstellungsmerkmal dar.

Oberbürgermeister Pötzsch freut sich, dass das langjährige Wissen und die Berufserfahrung des Unternehmens nun von Selb aus in die Welt getragen werden und wünscht weiterhin viel Erfolg für die Zukunft. red

 

Bilder