Nick Read Vodafone-Chef tritt überraschend zum Jahresende ab

dpa
Vodafone-Chef Nick Read (r.) auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona. Foto: Andrej Sokolow/dpa

Seit 2018 stand Nick Read an der Spitze von Vodafone. Nun gibt er seinen Posten unerwartet auf.

London - Das Telekommunikationsunternehmen Vodafone muss sich überraschend einen neuen Chef suchen. Nick Read werde zum Jahresende seinen Posten aufgeben und bis Ende März kommenden Jahres als Berater zur Verfügung stehen, teilte der britische Deutsche-Telekom-Konkurrent am Montag mit.

Übergangsweise werde Finanzvorständin Margherita Della Valle das Unternehmen leiten. Die Suche nach einem Nachfolger sei eingeleitet. Read stand seit 2018 an der Spitze des Konzerns und war seit 2001 für das Unternehmen tätig. Zuletzt rechnete Vodafone im Gegensatz zur Konkurrenz für dieses Geschäftsjahr mit einer eher schwachen Gewinnentwicklung.

 

Bilder