Niederlage für Oberkotzau Fehlstart für Oberkotzau

Bei der 2:5-Heimpleite gegen den SSV Kasendorf gerät die SpVgg früh auf die Verliererstraße. Ein Grund dafür ist eine Aktion von Torwart Reichenberger.

Oberkotzau - Kein Start nach Maß in die neue Bezirksliga-Saison für die SpVgg Oberkotzau – auch weil etwas Spielglück fehlte. Einerseits. Anderseits boten die Gäste aus Kasendorf aber auch eine tadellose Leistung.

Der Reihe nach: Trainer Felix Wunderlich, der den im Urlaub weilenden Chefcoach Michael Voigt vertrat, hatte die SVO gut eingestellt. In den ersten Minuten war Oberkotzau hellwach und hatte alles im Griff. Bereits nach elf Minuten landete der Ball über Lars Herb und den starken Youngster Johann Schneider bei Routinier Alexander Lawall, der gekonnt zur Führung einnetzte. Oberkotzau überließ der Wächter-Elf danach den Ball, ohne dass diese gefährlich wurden. Bis zur 25. Minute, als ein langer Ball bei Nino Müller landete, der per Kopf ausglich.

Kurz danach die spielentscheidenden Szenen: Keeper Till Reichenberger verließ sein Tor, traf erst rustikal den Ball und dann den Gegner. Der Schiedsrichter entschied auf gefährliches Spiel und verwies den Torwart des Feldes. Ersatzkeeper Christoph Böhm klärte den fälligen Freistoß nach vorne, Gunzelmann war zur Stelle und erzielte die Gästeführung. Gleich darauf ein weiterer Nackenschlag noch vor der Pause: Müller schoss sein zweites Tor.

Psychologisch auch nicht förderlich war Gästetreffer Nummer vier: Direkt nach der Halbzeit traf der quirlige Jermaine Mullen. Und doch gestaltete Oberkotzau mit frischen Kräften die Partie wieder ausgeglichen – trotz Unterzahl, Rückstand und hochsommerlichen Temperaturen. In der 73. Minute gelang Manuel Schnabel der Anschlusstreffer, doch Mullen erstickte kurz darauf die aufkeimende Hoffnung.

SpVgg Oberkotzau: Reichenberger – Meißner, Specht, Schaller (57. Wrodarczyk), Czaban, Herb, Schmidt, Schneider (67. Popp ), Wagner (67. Cavelius), Jung(32. Böhm), Lawall ( 57. Schnabel) .

SSV Kasendorf: Cuharic – Schmeußer, Fuchs, Buchta (90. Büttgen), Pistor(32. Mullen), Gunzelmann(75. Schorn), Müller, Geldner, Schmittlein (72. Grasgruber), Philipp(87. Weiz), Böhmer. – Schiedsrichter: Gratzke. – Zuschauer: 100. – Tore: 11. Min. Lawall 1:0, 25. Min. Müller 1:1, 40. Min. Gunzelmann 1:2, 45.+1 Müller 1:3, 51. Min. Mullen 1:4, 73. Min. Schnabel 2:4, 83. Min. Mullen 2:5. – Rote Karte: Reichenberger (38. Oberkotzau). L. H.

Autor

 

Bilder