Interview mit Eric Frenzel „Viele Vorzeichen stehen gut“

Peter Perzl
Vor der Toni Seelos-Schanze in Seefeld: Eric Frenzel (Mitte), Bundestrainer der Nordischen Kombinierer, mit DSV-Sportdirektor Horst Hüttel (Wunsiedel/rechts) und Dr. Stefan Pecher ­(Fichtelberg-Neubau), der Sohn Lukas als Mannschaftsarzt am Wochenende vertrat. Foto: Peter Perzl

Bleibt die Nordische Kombination olympisch? Bundestrainer Eric Frenzel hofft darauf auch nach 2026. Fürs Podium reicht es aktuell nur selten, weil es im Springen hapert. Woran das liegt, verriet er im Interview.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Weiterlesen mit

Unsere Premium-Welt

Wissen, was die Region
bewegt.

  • Zugriff auf alle Fp+ Inhalte
  • Unkompliziert kündbar
*anschließend 5,99 € mtl.
**anschließend 9,99 € mtl.

Bilder