Oberfränkischer Meister Fotoclub Arzberg holt Meisterscheibe

In der Clubwertung holen die Arzberger Fotografen den ersten Platz. Robert Christ wird in Thurnau zudem zum oberfränkischen Meister gekürt.

Arzberg/Thurnau - Einen großen Erfolg feiern die Mitglieder des Fotoclubs Arzberg: Mit deutlichem Abstand siegten sie bei der oberfränkischen Fotomeisterschaft, die vom Deutschen Verband für Fotografie (DVF) veranstaltet wurde. Der zweite Platz ging an den Fotoclub Coburg, gefolgt von der Fotogruppe aus Thurnau.

Wie der Fotoclub Arzberg mitteilt, wurden die prämierten und angenommenen Bilder in einer Fotoausstellung im Töpfermuseum Thurnau präsentiert. Dort können sie auch noch bis zum 6. Januar 2022 bewundert werden.

Aus der Hand von Bezirkstagspräsident Henry Schramm nahmen die Mitglieder des Arzberger Clubs durch Vorsitzenden Stefan Weiß ihren Preis entgegen. Passend zum Ruf von Thurnau als Töpferstadt hatte der Veranstalter eine Meisterschale als Unikat töpfern lassen.

Das Arzberger Clubmitglied Robert Christ wurde mit zwei verliehenen Medaillen und einer Urkunde oberfränkischer Meister in der Einzelwertung. Ebenfalls über eine Medaille und zwei Annahmen für seine Fotos konnte sich Clubmitglied Wolfgang Stark freuen, der damit Platz 3 in der Einzelwertung belegte. Weiterhin trugen zum Gesamterfolg Bernd Jaloszynski, Jürgen Richter und Gerhard Syha mit jeweils vier Annahmen bei. Ebenfalls erfolgreich waren Hartmut Bombosch mit einer Urkunde, Anja Schönberg und Jürgen Klein jeweils mit einer Annahme.

Jugendsiegerin in der Altersklasse 2 wurde Elina Schönberg mit einer Urkunde und zwei Annahmen, gefolgt von Jonas Stahl mit zwei Annahmen. Beide sind auch Mitglied beim Fotoclub Arzberg.

Autor

 

Bilder