Oberfranken Mit Schlägen Geld erpresst

Symbolbild. Foto: dpa

Samstagnacht soll ein 19-Jähriger unter Schlägen das Geld eines 25-Jährigen in der Promenadestraße in Bamberg gefordert und nach der Herausgabe von Geldscheinen die Flucht ergriffen haben. Kurze Zeit später nahm ihn eine Bamberger Polizeistreife fest. Die Kriminalpolizei Bamberg und die Staatsanwaltschaft Bamberg haben die Ermittlungen übernommen.

Gegen 1.40 Uhr hielt sich der 25-Jährige mit drei Freunden in der Promenadestraße in Bamberg auf. Dem 19 Jahre alten Bamberger wird vorgeworfen, auf den 25-Jährigen eingeschlagen und dessen Bargeld eingefordert zu haben. Nachdem der 25-Jährige 60 Euro an ihn übergeben hatte, soll der Tatverdächtige geflüchtet sein, melden Polizei und Staatsanwaltschaft.

Die eingesetzte Streife der Polizei Bamberg nahm den 19-Jährigen kurze Zeit später in der Franz-Ludwig-Straße vorläufig fest. Der 25 Jahre alte Rattelsdorfer erlitt durch die Schläge eine leichte Gesichtsverletzung.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat mit der Staatsanwaltschaft Bamberg die Ermittlungen übernommen. Am Samstagvormittag wurde der 19-Jährige einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Untersuchungshaftbefehl wegen räuberischer Erpressung und anderen Delikten. Er befindet sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt.

Autor

 

Bilder