Oberpfalz Rollstuhlfahrer ertrinkt in Bach

Das Zeichen der Wasserwacht ist auf einer Rettungsweste zu sehen. Foto: Peter Kneffel/dpa

Ein Spaziergänger entdeckt an einem Bach mit Hochwasser einen leeren Rollstuhl. Stromabwärts finden Einsatzkräfte einen Toten. Die Polizei geht von einem Unglück aus.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Mitterteich (dpa/lby) - Ein Rollstuhlfahrer ist am Freitag in Mitterteich (Kreis Tirschenreuth) in einen Bach gestürzt und ertrunken. Das teilte die Polizei am Abend mit. Man gehe davon aus, dass der Mann mit einem elektrisch betriebenen Rollstuhl auf einem abschüssigen Weg wegen eines Bedienfehlers zu schnell in Richtung Bachufer gefahren sei. Nach aktuellem Ermittlungsstand kam der Rollstuhl demnach am Ufer zum Stehen, der Mann wurde hinausgeschleudert und fiel in den Bach, der Hochwasser führte. Der Mann sei abgetrieben und ertrunken.

Ein Spaziergänger habe den leeren Rollstuhl am Ufer entdeckt und einen Notruf abgesetzt. Polizei, Rettungsdienst, Wasserwacht sowie Feuerwehr fanden den Toten schließlich stromabwärts. Weitere Details zur Person nannte die Polizei nicht.

Autor

Bilder