Polizei im Einsatz 43-Jähriger eskaliert auf Betriebsfeier

 Foto: dpa

In Hof eskalierte am Samstag ein betriebsinternes Sommerfest. Ein alkoholisierter Mitarbeiter wurde aggressiv und pöbelte Gäste an. Die Polizei musste eingreifen.

Hof - Laut Polizeibericht veranstaltete eine größere Logistikfirma mit Filialsitz in Hof ein betriebsinternes Sommerfest für die Mitarbeiter und Angehörige. Ein 43-jähriger Hofer wurde zur späteren Stunde aufgrund seines Alkoholpegels immer aggressiver und pöbelte andere Gäste an. Der Mann wurde durch die eingesetzte Security gebeten, die Feier zu verlassen. Dieser Aufforderung wollte er allerdings nicht nachkommen, stattdessen begann er die Sicherheitskräfte mit seinem Handy zu filmen.

Tritte gegen Polizisten

Die hinzugerufenen Polizeibeamten erklärten dem aggressiven Mann, dass er der Aufforderung der Security nachkommen müsse. Er gab daraufhin zunächst vor, damit einverstanden zu sein und nur noch seine Jacke holen zu wollen. Auf dem Weg zur Bierbank, auf der diese liegen sollte, versuchte er jedoch von den Beamten und dem Sicherheitsdienst wegzulaufen. Da er nicht in Richtung Ausgang lief, sondern sich wieder unter die feiernden Gäste mischen wollte, hielten die Polizeibeamten den Mann fest und brachten ihn zum Ausgang. Er versuchte sich zunächst mit Gewalt aus den Griffen zu lösen. Als ihm dies nicht gelang trat er mehrmals gegen die Beine der Beamten.

Auf Polizeiwache gebracht

Durch weitere hinzugerufene Polizeistreifen wurde der Hofer schließlich zur Polizeiwache gebracht. Die beiden Beamten wurden durch die Tritte leicht verletzt. Ob der Störenfried überhaupt berechtigt auf der Feier war, steht nicht fest. Auf den Mann kommt nun eine Strafanzeige unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu.

Autor

 

Bilder