Polizei Marktredwitz Zehn Jahre für mehr Sicherheit

red
Der Leiter der Polizeiinspektion Marktredwitz, Polizeioberrat Roland Ast, (rechts) überreichte zusammen mit Polizeihauptkommissar Jan Weidhas (links) die Urkunden an Natalija Benker und Peter Pöhlmann. Foto: /pr.

Die Polizei dankt zwei wichtigen Helfern mit einer Urkunde. Natalija Benker und Peter Pöhlmann sind aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken.

Egal, ob bei minus 15 Grad oder im strömenden Regen. Auf die Sicherheitswacht der Polizeiinspektion Marktredwitz ist Verlass. Polizeioberrat Roland Ast überreichte jetzt zwei Dankurkunden des Freistaates Bayern an zwei langjährige Sicherheitswachtler. Dabei sprach er im Namen des Innenministers den Dank und die Anerkennung für das Engagement aus und gratulierte zum Zehnjährigen. Natalija Benker und Peter Pöhlmann bekleiden seit 2012 dieses Ehrenamt und sorgen damit regelmäßig für mehr Sicherheit im Bereich Marktredwitz. Den Glückwünschen des Dienststellenleiters schloss sich Polizeihauptkommissar Jan Weidhas, er ist Sachbearbeiter Einsatz, an.

„Man muss schon Durchhaltevermögen haben, ein Ehrenamt so lange Zeit zuverlässig und gewissenhaft auszuüben“, lobt Roland Ast die beiden Sicherheitswachtler. Dabei erinnert er an die zahlreichen Einsätze gerade bei großen Veranstaltungen wie dem Altstadtfest. „Ich bin mir sicher, dass unsere Frauen und Männer der Sicherheitswacht gerne auch privat derartige Feste besuchen würden. Sie stellen sich jedoch selbstverständlich in den Dienst an der Allgemeinheit.“ Die Sicherheitswacht sei keine Ersatzpolizei, sondern vor allem dafür da, das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung zu verbessern. Allein ihre Anwesenheit, etwa in Parks oder bei Veranstaltungen, sei hilfreich. Immer wieder seien die in der Sicherheitswacht Tätigen auch mal Ansprechpartner für die Bürger.

 

Bilder