Polizeibekannte Spedition A9/Berg: Trucker-Paar macht kaum Pause

 Foto: Soeren Stache/dpa

Die Ruhezeiten nicht eingehalten hat ein Ehepaar, das mit einem Kühlzug auf der A9 bei Berg unterwegs war. Der Arbeitgeber der beiden ist bei der Polizei kein Unbekannter.

A9/Berg - Erhebliche Verstöße gegen die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten hat die Hofer Verkehrspolizei am Montagnachmittag bei Berg an der A9 aufgedeckt.

Ein portugiesisches Ehepaar war mit einem Sattelzug aus Spanien gerade auf dem Weg von der iberischen Halbinsel nach Berlin. Der 44-jährige Fahrer und seine 37-jährige Ehefrau hatten dabei unter anderem die wöchentliche Ruhezeit von vorgeschriebenen 45 Stunden auf nur 24 Stunden verkürzt. Sie taten dies, ohne zeitnah für einen entsprechenden Ausgleich zu sorgen, wie es im Bericht der Hofer Verkehrspolizei heißt.

Beide mussten deshalb eine Sicherheitsleistung von jeweils 400 Euro hinterlegen. Auch gegen die Spedition wird vom Bundesamt für Güterverkehr im Nachgang ein Bußgeld im vierstelligen Bereich verhängt. Das Unternehmen ist den Beamten zufolge „in Polizeikreisen bekannt“.

Autor

 

Bilder