Promillefahrt Lkw fährt in Schlangenlinien über A93

 Foto: dpa

Einer 23-Jährigen aus Niedersachsen ist es zu verdanken, dass ein stark alkoholisierter Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen wurde. Dieser war am Sonntag kurz vor Mitternacht auf der A93 auffällig geworden.

A93/Weiden - Der 37-jährige Mann aus Kroatien fuhr an der Anschlussstelle Wunsiedel in Richtung Regensburg auf, als ein kleiner Gegenstand von dem 40-Tonner fiel und den Mini einer 23-Jährigen aus Niedersachsen traf, die in gleicher Richtung unterwegs war. Um einen möglichen Unfallschaden regulieren zu können, blieb die junge Frau hinter dem Sattelzug und stellte bei der Gelegenheit ziemliche Schlangenlinien bei dem Brummi aus Kroatien fest. Sie stoppte am nächsten Parkplatz und alarmierte die Polizei. „Von dort wurde eine Fahndung ausgelöst und auch die benachbarte Dienststelle in Weiden in Kenntnis gesetzt“, heißt es im Polizeibericht.

Eine Streife der Verkehrspolizei aus Weiden stoppte schließlich den Sattelzug und konnte schnell den Grund für die Schlangenlinienfahrt des 37-Jährigen ausfindig machen. Der Mann war mit fast 2,5 Promille Alkohol unterwegs. Die Beamten aus der Oberpfalz ordneten eine Blutentnahme an und untersagten dem betrunkenen Lkw-Fahrer die Weiterfahrt. An dem Mini der 23-Jährigen war kein augenscheinlicher Schaden festzustellen. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen den Berufskraftfahrer ein.

Autor

 

Bilder