Rabatte und Freieintritte „Hofer KidsCard“ startet

red
Auch Schüler der Christian-Wolfrum-Schule haben die „Hofer KidsCard“ schon erhalten. Foto: Stadt Hof

Hof als kinderfreundliche Kommune: 2200 Mädchen und Jungen haben den Pass erhalten und können jetzt verschiedene Angebote nutzen.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Kinderarmut ist eines der größten Probleme in Deutschland. In einem der reichsten Länder der Welt gilt nach wie vor jedes fünfte Kind als armutsgefährdet. Betrachtet man die Zahlen in der Stadt Hof, ist hier sogar nahezu jedes vierte Kind davon betroffen. Die Stadt Hof setzt jetzt ein Zeichen als kinderfreundliche Kommune. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, hat sie in den vergangenen Tagen an alle rund 2200 Hofer Kinder zwischen neun und 13 Jahren ein ganzjähriger Kinderpass namens „Hofer KidsCard“ versendet, der Vergünstigungen, Rabatte oder kostenfreie Angebote enthält. Ziel sei es, den Kindern eine bessere Teilhabe an unserer Gesellschaft zu ermöglichen. Die „KidsCard“ verlängert sich automatisch, solange man noch höchstens 13 Jahre alt ist.

Eine Saison geht zukünftig immer vom 1. April des aktuellen Jahres bis 31. März des Folgejahres. Vor Beginn einer neuen Saison erhalten alle neuen Neunjährigen erstmals ihre Karte. Bei den 14-Jährigen wird diese dann entsprechend deaktiviert.

Wie Oberbürgermeisterin Eva Döhla sagt, habe man sich bewusst dazu entschieden, die Karte an alle Hofer Kinder in der Altersspanne zwischen neun und 13 Jahren zu versenden, um die Stigmatisierungen verschiedener Zielgruppen zu vermeiden. Zudem richtet sich das Angebot an Kinder.

Dies sind die aktuellen Rabatte, Freieintritte und Angebote zum Start

Freizeitangebote:

•Central-Kino Hof: 1x vergünstigter Kinoeintritt für vier Euro

•Central-Kino Hof: 1x Tüte Popcorn gratis

•Eisteich Hof: 2x freier Eintritt + Leihschuhe an den Nachmittagsläufen von Dienstag bis Donnerstag (außer in den Ferien)

•FreiBad Hof: 2x freier Eintritt (Tageskarte Schüler)

•HofBad: 1x freier Eintritt (2-Stunden-Karte Schüler)

•Zoo Hof: 1x freier Eintritt (Tageskarte Kind) + eine Tüte Ziegenfutter gratis

Einzelhandel & Gastronomie:

•Expert Jacob Hof: unbegrenzt zehn Prozent Rabatt auf Spiele, DVDs, CDs, Blu-rays (ausgenommen Werbeware)

•Frankenwald Confiserie: unbegrenzt zehn Prozent Rabatt (ausgenommen bereits reduzierte und/oder alkoholhaltige Ware)

•Höhne Bürotechnik: unbegrenzt fünf Prozent Rabatt auf Katalogpreise, Werbeware und Schreibwaren

•Packwa GmbH: 2x zehn Prozent Rabatt auf Dekorationsartikel (ausgenommen Marke DUNI sowie bereits reduzierte Ware)

•Rappelkiste (BRK Kinderladen): 2x bis zu zehn Euro Guthaben bei Einkauf im Laden

So funktioniert die „KidsCard“?

•Bei den teilnehmenden Akzeptanzstellen kann man ganz einfach seine „KidsCard“ an der Kasse oder am Einlass vorzeigen und so seine Rabatte oder Freieintritte einlösen.

•Übrigens: Mit der persönlichen Kartennummer und PIN kann man sein „Guthaben abfragen“ und nachsehen, was schon eingelöst wurde und welche Angebote und Aktionen noch zur Verfügung stehen. Die beiden Nummern stehen auf der Rückseite der „KidsCard“. Der Link zur Guthabenabfrage ist unter www.kidscard-hof.de zu finden.

•Die Karte ist gültig, bis man 14 Jahre alt ist, und verlängert sich jedes Jahr automatisch. Wenn man noch 13 Jahre ist, bekommt man sie zugeschickt.

Das System, das hinter der „KidsCard“ steckt, ist so gestaltet, dass es zukünftig beliebig erweitert, angepasst oder verändert werden kann. Folgende Möglichkeiten gibt es: Unbegrenzter Rabatt, der ganzjährig gültig ist. Beispiel: Jedes Kind erhält mit der „KidsCard“ ganzjährig 20 Prozent Rabatt auf jedes Kinderbuch.

Begrenzter Rabatt, der zahlenmäßig eingeschränkt ist. Beispiel: Jedes Kind erhält mit der „KidsCard“ fünf Mal pro Kalenderjahr 20 Prozent Rabatt auf jedes Kinderbuch. Begrenzte Freieintritte oder Gutscheine, die zahlenmäßig eingeschränkt sind. Beispiel: Jedes Kind erhält mit der „KidsCard“ pro Kalenderjahr drei kostenlose Eintritte für das Kino.

Es gibt auch die Möglichkeit, etwas zu spenden. Der Fachbereich Jugend und Soziales wird nach passenden Angeboten suchen, die dadurch zusätzlich gewährt werden können.

Auskunft zur „KidsCard“ allgemein sowie zur organisatorischen und technischen Umsetzung erteilt für den Bereich Freizeitangebote Jugendpfleger Pascal Najuch unter pascal.najuch@stadt-hof.de und in Sachen Einzelhandel/Gastronomie der Geschäftsführer des Hofer Stadtmarketing e. V. Carsten Reichel unter carsten.reichel@stadt-hof.de.

Die Stadt Hof hat für alle Fragen und Anliegen eine Hotline unter 09281/8151234 und eine Mailadresse unter kidscard@stadt-hof.de eingerichtet. Auch bei Kartenverlust oder Diebstahl kann man sich dorthin wenden.

Bilder