Rathaussturm In Schirnding regieren nun die Narren

Daniela Hirsche
Das neue Prinzenpaar Sarah II. und Sebastian I. erhalten von Bürgermeisterin Karin Fleischer und ihrem Hohenberger Amtskollegen Jürgen Hoffmann Rathausschlüssel und Gemeindekasse und übernehmen damit offiziell die Regentschaft in der Marktgemeinde Foto: Daniela Hirsche

Sarah II. und Sebastian I. übernehmen die närrischen Amtsgeschäfte. Mit dem Rathaussturm ist die „fünfte Jahreszeit“ offiziell eingeläutet.

Die Faschingsgesellschaft (Fage) Rot-Weiß Schirnding hat die fünfte Jahreszeit eingeläutet. Wie es sich gehört, traf sich am 11. November punkt 19.11 Uhr ein Großaufgebot an Narrenvolk, Gästen und Tanzgarden in der Schirndinger Gemeindehalle, um wieder in die Faschingssession einzusteigen. Nach zwei Jahren coronageschuldeter Zwangspause war es mehr als Zeit dafür.

Kreativ durch Lockdown

Faschingspräsident Manfred Sieder blies mit kräftiger Unterstützung seines Elferrates zum Sturm auf die Gemeindekasse und den Rathausschlüssel. „In den beiden vergangenen Sessionen hatte uns Corona fest im Griff“, bedauerte Sieder die ausgefallenen Veranstaltungen. Er betonte jedoch, dass dies dem Engagement der Schirndinger Narren keinen Abbruch getan habe, im Gegenteil, die Faschingsgesellschaft Rot-Weiß Schirnding habe jetzt mehr Mitglieder als noch vor zwei Jahren. Auch seien die Trainerinnen und Trainer der Garden während der Corona-Zeit sehr engagiert und kreativ gewesen. Die Schirndinger Trainingsstunden fanden nämlich nicht nur online statt, sondern auch – um die nötigen Abstände untereinander wahren zu können – auf der grünen Wiese. Auch das Vereinsleben litt anscheinend nicht unter der Pandemie. Denn für den Zusammenhalt sei ebenfalls viel getan worden, betonte Fage-Präsident Sieder und erinnerte an zahlreiche gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge für die großen und kleinen Mitglieder der Garden. Bei einem Begegnungsfest für Alt und Jung im Mai hätten dann die Garden erstmals wieder ihr Können unter Beweis stellen können. Manfred Sieder dankte vor allem auch den Eltern für deren Flexibilität während der vergangenen zwei Jahre.

Neues Prinzenpaar

Wie sehnsüchtig die großen und kleinen Narren in Schirnding diese fünfte Jahreszeit ganz ohne Einschränkungen durch das „Unwort mit C“ herbeigesehnt haben, zeigt sich auch an dem Motto für die Session 2022/2023: „Feuer frei – Fasching!“ Vor allem den jüngsten Gardemädchen war anzumerken, wie sehr sie sich freuen, endlich wieder vor Publikum auftreten zu dürfen: Sie hopsten und tänzelten während der Reden schon ungeduldig hin und her. Doch vor den ersten Tanzeinlagen waren noch einige „närrische „Formalitäten“ zu erledigen: So wartete das neue Prinzenpaar auf seine Inthronisation. Nun haben Prinzessin Sarah II. und Prinz Sebastian I. in Schirnding das Zepter in der Hand.

Nach der Antrittsrede des neuen Prinzenpaares und einer kurzen Ansprache der amtierenden Bürgermeisterin Karin Fleischer ging es ans Eingemachte. Die Narren setzten die gewohnte Ordnung während der „fünften Jahreszeit“ außer Kraft. Bis zum Aschermittwoch übernimmt jetzt die Faschingsgesellschaft die närrischen Amtsgeschäfte. Ohne nennenswerte Gegenwehr von Karin Fleischer und ihrem Hohenberger Amtskollegen Jürgen Hoffmann – die Übermacht der Narren war einfach zu groß – händigten die beiden dem neuen Prinzenpaar bereitwillig Rathausschlüssel und Gemeindekasse aus. Als kleines Trost-Geschenk für die Übergabe der Insignien der Macht in der Gemeinde erhielten Karin Fleischer und Jürgen Hoffmann jeweils ein Schäufelchen und eine kleine Hacke. „Für notwendige Verschönerungsarbeiten in der Gemeinde und auch an der Gemeindehalle“, gab Fage-Präsident Manfred Sieder den beiden Gemeindeoberhäuptern als „Arbeitsauftrag“ mit auf den Weg.

Schirnding Helau

Mit einem kräftigem „Schirnding Helau!“ ging es im Programm der Faschingsgesellschaft schwungvoll mit Gardetänzen und Schunkelrunden weiter. Außerdem wurden die ersten der neuen Sessionsorden unter anderem an ausgewählte Gäste und Elferräte überreicht. Nach der Langen Corona-Pause wurde in der Gemeindehalle noch lange und ausgelassen der Start in die fünfte Jahreszeit gefeiert.

 

Bilder