RB Leipzig Leipziger Henrichs und Raum bei der Heim-EM dabei

Julian Nagelsmann, Bundestrainer der Deutschen Fußball Nationalmannschaft, nimmt an der Pressekonferenz zur Nominierung des vorläufigen DFB Kaders für die Fußball Europameisterschaft teil. Foto: Michael Kappeler/dpa

David Raum hatte sein Ticket schon. Einen Tag später wurde auch Benjamin Henrichs von RB Leipzig für die EM nominiert.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Leipzig - Mit David Raum und Benjamin Henrichs von RB Leipzig geht Bundestrainer Julian Nagelsmann in die Heim-EM. Während Raum bereits am Mittwoch nominiert worden war, wurde am Donnerstag auch Henrichs in den Kader für das am 14. Juni beginnende Turnier berufen. Insgesamt gab Nagelsmann 27 Profis bekannt, für die Europameisterschaft ist eine Kadergröße von 26 Spielern zugelassen. Der finale EM-Kader muss bis zum 7. Juni (24.00 Uhr) dem europäischen Fußball-Verband UEFA gemeldet werden.

"Ich verspüre eine riesige Vorfreude auf die EM und ich bin überglücklich, dabei zu sein. Am Ende zahlt sich harte Arbeit aus. Ich habe leider die WM 2022 verpasst und ich muss zugeben, dass es ein herber Schlag für mich war", sagte Henrichs. "Nun habe ich mich mehr oder weniger zurückgekämpft."

Henrichs ist erstmals bei einem großen Turnier der Nationalmannschaft dabei. Zuvor hatte der Defensiv-Allrounder 2021 an den Olympischen Spielen teilgenommen, dort war in Tokio nach der Gruppenphase Schluss. Der 27-Jährige kann auf beiden Außenverteidiger-Positionen und im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden.

Für Raum ist es nach der WM 2022 das zweite große Turnier. Der 26 Jahre alte linke Verteidiger wird auf seiner Position mit dem Stuttgarter Maximilian Mittelstädt um einen Platz in der Startelf kämpfen. Raum spielt seine bisher stärkste Saison für RB Leipzig. Nach einem zähen ersten Jahr hat sich der Franke etabliert und in dieser Bundesliga-Saison bereits zehn Tore vorbereitet.

Autor