Gertrud Pechmann, Jahrgang 1978, ist seit Kindertagen eine Leseratte. Mit 16 Jahren stieg sie in den Printjournalismus ein – erst beim „Heinrichsblatt“, der Bistumszeitung der Erzdiözese Bamberg, dann als Volontärin beim „Fränkischen Tag“. Nach dem Studium der Katholischen Theologie war sie zunächst als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Würzburg tätig. Dann hieß es „back to the roots“: Seit 2017 ist Gertrud Pechmann Redakteurin in der Mantelredaktion der „Frankenpost“ in Hof. Besonders am Herzen liegen ihr soziale, religiöse und politische Themen.