Der oberfränkische Polymer-Spezialist reagiert auf die Invasion von Putins Armee in der Ukraine. Das Unternehmen stellt vorerst seine Aktivitäten in Russland und Belarus ein. Und es unterstützt seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Ukraine, von denen bereits viele auf der Flucht sind.