Vor zwei Jahren, da war er in England, beim FC Liverpool, ein Jahr später beim Stadt-Konkurrenten in Everton. Es folgten weitere Reisen nach Lettland, in die Ukraine, nach Russland, Polen, Frankreich und zuletzt in den Süden Europas, nach Portugal. Nun könnte man meinen, hier geht es um einen Funktionär der UEFA. Nein, der Junge, um den es hier geht, wohnt in Stammbach, ist 13 Jahre alt, besucht das Münchberger Gymnasium und weiß genau, warum er viel reist, warum er pro Woche Hunderte von Kilometern im Auto sitzt und sogar noch Extratraining schiebt: Er will Fußballprofi werden.