Rehau feiert am 2. Juli Starkoch kommt zum Stadtfest

Die Goldene Kartoffel. Foto:  

Am 2. Juli lädt die Stadt Rehau wieder ein. Alexander Herrmann bekommt den Preis der „Goldene Kartoffel“ und auch Abba-Fans kommen auf ihre Kosten.

Das Rehauer Stadtfest am Samstag, 2. Juli, wartet mit zahlreichen Angeboten und Attraktionen auf seine Besucher. Das bunte Bühnenprogramm am Nachmittag findet seinen Höhepunkt mit dem Hauptact am Abend. Die Firma Rehau AG präsentiert die „Abba Tribute-Show – One Night with Abba“. Im Anschluss gegen 23.30 Uhr wird DJ „Belvedere“ dem Publikum einheizen. Dies geht aus einer Mitteilung der Stadt Rehau hervor.

Auch die kleinen Besucher kommen nicht zu kurz. Die Firma Lamilux präsentiert am Maxplatz ein Kinder-Erlebnis-Paradies. Von der Kindereisenbahn bis zum Human-Kicker ist für jeden etwas dabei.

Und ein prominenter Koch wird die Stadt besuchen. In regelmäßigen Abständen wird in Rehau die „Goldene Kartoffel“ als Imageträger der Stadt verliehen. Mit diesem Preis soll das Bewusstsein der Menschen für die Kartoffel als Grundnahrungsmittel gestärkt werden. Weiter erinnert er an die agrargeschichtliche Pioniertat von Pilgramsreuther Bauern, die den unschätzbaren Wert der Kartoffel als Nahrungsmittel erkannten und die Frucht nachweislich als erste in Deutschland bereits seit dem Jahr 1647 im Feldbau anpflanzten. In diesem Jahr geht die „Goldenen Kartoffel“ an Sternekoch Alexander Herrmann. Um 11.30 Uhr wird die Verleihung auf der Hauptbühne am Maxplatz stattfinden. Die Laudatio wird Bezirkstagspräsident Henry Schramm halten. In diesem Zuge wird sich der Preisträger dann auch in das Goldene Buch der Stadt Rehau eintragen. Im Anschluss an die Verleihung wird Alexander Herrmann noch einige Autogramme verteilen, wie die Stadt mitteilt.

Darüber hinaus ist noch vieles mehr zum Rehauer Stadtfest geboten: abwechslungsreiche Musik, sportliche Erlebnisse und kulinarische Leckerbissen. Für die Besucher aus den Ortsteilen und Nachbargemeinden fährt der Hofer Landbus zum Rehauer Stadtfest bis 1 Uhr.

  red/Foto Hermann: Jens Hartmann

Autor

 

Bilder