Rehau Lebkuchenmarkt in Rehau darf stattfinden

 Foto: Uwe von Dorn

Das Hofer Landratsamt hat grünes Licht gegeben für den Lebkuchenmarkt in Rehau von 27. bis 29. November.

Rehau - Das Hofer Landratsamt hat grünes Licht gegeben für den Lebkuchenmarkt in Rehau von 27. bis 29. November. Der Rehauer Stadtrat hatte vergangene Woche beschlossen, trotz des Teil-Lockdowns an dem November-Termin festzuhalten. Das Landratsamt Hof hat nun bestätigt, dass der Markt als reiner Verkaufsmarkt stattfinden darf. Das Ordnungsamt hat sich das Schutz- und Hygienekonzept des Lebkuchenmarktes vorlegen lassen und hatte diesbezüglich keine Einwände.

Stefanie Schulze, Pressesprecherin des Landratsamtes Hof, verweist zur Erklärung, warum der Markt während der Einschränkungen im November überhaupt stattfinden darf, auf die achte Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Darin steht: "Wochenmärkte und andere Märkte zum Warenverkauf unter freiem Himmel, insbesondere kleinere traditionelle Märkte, sind unter gewissen Voraussetzungen zulässig. Dazu gehört insbesondere, dass der Veranstalter ein Schutz- und Hygienekonzept ausarbeitet." Schulze ergänzt dazu: "Vorliegend hat dies der Veranstalter, die Stadt Rehau, getan. Der Lebkuchenmarkt ist als reiner ‚Verkaufsmarkt‘ ausgestaltet." sasch

 

Autor

 

Bilder