Die Heilpflanze steht im Mittelpunkt eines Projektes im Rehauer Forst. Dort soll sie eine neue Chance bekommen. Damit das klappt, macht der Bund mehr als 200 000 Euro locker.