In Portugal geht Gerd Kropf als einer von 30 Endurofahrern aus der Bundesrepublik an den Start. Das Rennen verläuft chaotisch, macht aber Lust auf mehr.