Rehauer Stuhlkonzert Musik an einem lauen Sommerabend

Zahlreiche Rehauer genießen beim vierten Rehauer Stuhlkonzert am Maxplatz Oldies, Hits und bekannte Songs mit „Liveact WG“ und der Sängerin Laura Ehm.

Rehau - Tolle Musik, warme Temperaturen, eine ganz besondere Atmosphäre und super Stimmung herrschten am Samstagabend beim vierten Rehauer Stuhlkonzert. So gab es rund zwei Stunden lang Musik im unplugged Sound des Duos „Liveact WG“, unterstützt von der Sängerin Laura Ehm. Aus allen Richtungen strömten die Menschen mit Stühlen, Hockern oder auch Sitzdecken, Getränken und manchem Picknickkorb ausgestattet auf den Platz. Die Generationen waren dabei bunt gemischt. Alt und Jung konnten so die Darbietungen von Cornelius „Conni“ Wunderlich und Alexander „Alex“ Griem auf dem Maxplatz genießen. Auch in den Außenbereichen der umliegenden Gastronomie lauschten viele der wunderbaren Musik an diesem lauen Sommerabend.

Viele Rehauer dürften die beiden Musiker der „Liveact WG“ als Partyband der Rehauer Prunksitzungen kennen. Zum Stuhlkonzert präsentierte sich das Duo aber einmal ganz anders – und zwar in einem Akustik-Konzertformat, für das die beiden mit der Rehauer Sängerin Laura Ehm zusammenarbeiten. Und so boten sie ein außergewöhnlich vielseitiges Programm mit Piano, Gitarre, Ukulele, Percussion und harmonischem Gesang, das nicht nur musikalisch und gesanglich überzeugte, sondern auch sympathisch und kurzweilig dargeboten wurde.

An diesem Abend stimmte nicht nur der Sound, sondern auch der Gesang. Laura Ehm ergänzte die beiden Musiker und „Tonkünstler“ mit ihrer schönen, routinierten und  ausdrucksstarken Stimme bei den gemeinsamen Stücken auf hervorragende Weise. Wobei die Töne und Klänge bei dem Duo „Liveact WG“ auch bei den Stücken perfekt saßen, die sie alleine ohne die Sängerin interpretierten. 

Vor Ort wurden leckere Speisen und Getränke von den örtlichen Gastronomen angeboten. Auch ein Stand mit Zuckerwatte und anderem Süßen sowie verschiedene Getränkeausschänke hielten Leckeres und Erfrischendes bereit. So stand dem musikalischen und kulinarischen Genuss auch bei diesem Stuhlkonzert mit so bekannten Stücken, Evergreens und Hits wie „Hello Mrs. Robinson“, „Purple Rain“, „Sonne in der Nacht“, „Sunshine Reggae“, „Ab in den Süden“ oder „Ich war noch niemals in New York“ nichts im Wege. Nicht „Festmodus“, sondern „ruhigere Musik passend zu einem Sommerabend und zum Chillen“ kündigte das Duo am Anfang an. Alle drei hielten Wort,, sehr zur Freude des Publikums.  

 

Bilder