Reitsport Großer Erfolg für Sparnecker Zwillinge

Erfolgreich: die Zwillinge Alexa und Felicia Kießling. Foto: Verein

Beim Deutschlandpreis der Vierkämpfer trumpft das bayerische Team groß auf. Mit dabei: zwei Sparneckerinnen.

Dressur, Springen, Laufen und Schwimmern – das sind die vier Disziplinen, in denen sich der Pferdesportnachwuchs beim Deutschlandpreis der Vierkämpfer im rheinischen Lengenfeld präsentierte. Das gesamte Team Bayern war hocherfolgreich und in der Disziplin Bundesvierkampf (A-Dressur und A-Springen) siegte Bayern mit 17331 Punkten.

Beim Bundesnachwuchsvierkampf mit den Reitdisziplinen E-Dressur und E-Springen belegte das bayerische Team hinter Westfalen und Rheinland mit tollem Mannschaftsgeist und vielen persönlichen Bestleistungen den fantastischen dritten Rang mit 16 508 Punkten. Mitglieder dieser Nachwuchsmannschaft waren die Zwillinge Alexa und Felicia Kießling aus Sparneck mit den Pferden Demi und Namingo KA.

Die Bundesjugendwartin der Deutschen Reiterlichen Vereinigung lobte die Entwicklung, die der Deutschlandpreis der Vierkämpfer in den letzten Jahren gemacht hat und stellte heraus, dass der Vierkampf wegen seiner sportlichen Vielseitigkeit als Einstieg in den Reitsport ganz besonders wertvoll ist. Er zeigt den Jugendlichen, dass es nicht nur auf das Pferd, sondern vor allem auch auf ihre eigene Fitness ankommt. Bei Vierkampf stehen der tolle Teamgeist, der Zusammenhalt und die Begeisterung für jeden Ritt im Vordergrund.

Autor

 

Bilder