Rezepte gesucht So schmeckt Röslau

Teil 2 der Rezeptesammlung „Röslau kocht!“ ist derzeit in Vorbereitung. Noch werden Rezepte gesucht. Foto: /Jörg Gulden

Drei Frauen sind auf der Suche nach Rezepten aus der Gemeinde. Sie legen Wert auf Regionalität für den zweiten Teil des Buchs „Röslau kocht!“.

Röslau - Zwölf Jahre ist es mittlerweile her, da erschien der erste Band des Kochbuches „Röslau kocht!“ Viele junge Köche und Künstler hatten dazu beigetragen, dass das Buch ein voller Erfolg wurde. Die erste Auflage, 500 Exemplare, ist mittlerweile restlos vergriffen

Dass sich jetzt einige Röslauerinnen darangemacht haben, einen zweiten Band zu erstellen, ist zum Teil auch der Pandemie geschuldet. Denn wegen der geschlossenen Gastronomie, des Homeoffices und Distanzunterrichts wird wieder vermehrt zuhause gekocht. Nicht wenige setzen dabei bewusst auf regionale Produkte. Genau das war der Ansatz für Marianne Glaser, Sonja Schubert und Christin Späthling, eine Neuauflage anzubieten.

Dafür werden allerdings Rezepte benötig. Alle Röslauer Hobbyköche sind aufgerufen, sich an dem Projekt zu beteiligen und ihre Lieblingsrezepte, Altes und Neues, Großmutters Schätze oder eigene Kreationen einzureichen. Alles ist erlaubt, ob mit Fleisch oder vegetarisch, ob Hauptgerichte oder Desserts, ob aus frischen Zutaten oder haltbaren.

Traditionell und regional

Während Marianne Glaser für Konzeption und Druckvorbereitung zuständig ist, wird Sonja Schubert ihre praktische Erfahrung in Sachen Zubereitung einbringen. Christin Späthling wird die Rezepte beurteilen und auswählen. Sobald eine engere Auswahl steht, werden einzelne Rezepte fachkundig geprüft und nachgekocht.

Wichtig für die Kochbuch-Macher ist der ökologische Fußabdruck. Die Zutaten sollten möglichst nach traditionellen, biologischen und ökologischen Gesichtspunkten verarbeitet sein. „Heimische Rezepte mit regionalen Produkten, damit kann jeder die Region unterstützen“, sagt Vanessa Vobis, Direktvermarkterin aus Bibersbach. Auch die Röslauer Direktvermarkter und Lebensmittelgeschäfte werden mit ins Boot geholt. Sie haben Gelegenheit, für ihren Betrieb zu werben und sich am Vertrieb des Buches zu beteiligen.

Das Buch wird im Burg Verlag Hanns E. Findeiß, Rehau, verlegt. Übrigens: Der Erlös aus dem Verkauf des neuen Buchs „Röslau kocht!“ kommt der Dorfverschönerung von Röslau zugute.

 

Bilder