Jugendräume, Seniorentreff, Musik und Tanz: Platz dafür wäre im ehemaligen Rio-Gebäude. Doch der Stadtrat zeigt eine Alternative auf.