Röslau bekennt sich Lang bleibt FC-Vorwärts-Trainer

Andreas Lang genießt auch weiterhin das Vertrauen beim FC Vorwärts. Foto: K. Hübner

Der Fußball-Landesligist FC Vorwärts Röslau schiebt Gerüchten um einen bevorstehenden Trainerwechsel einen Riegel vor. Mit diesen Worten stellt sich Vereinschef Bernd Nürnberger vor seinen Coach.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Andreas Lang wird auch in der Saison 2023/24 den Fußball-Landesligisten FC Vorwärts Röslau trainieren. Das stellt der Vorsitzende Bernd Nürnberger jetzt klar und verweist anderslautende Spekulationen in das Reich der Fabel. „Andras Lang hat bei uns einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 unterschrieben. Wir sind mit seiner Arbeit sehr zufrieden und haben gemeinsam noch viel vor.“

Immer wieder waren in jüngster Zeit Gerüche aufgekommen, dass der FC Vorwärts mit einer Verpflichtung von Mo Tamo liebäugele, der bekanntlich zum Saisonende bei der SpVgg Selb 13 aufhöre. „Ich weiß nicht, wer so einen Blödsinn in die Welt setzt. Diese Gerüchte dienen wahrscheinlich nur dazu, Unruhe in die beiden Vereine zu bringen“, so Nürnberger weiter.

Ebenso hätten laut dem Vorwärts-Vorsitzenden wie Andreas Lang auch eine Reihe von Spielern bereits vor dieser Saison für zwei Jahre verlängert. „Mit allen anderen führt Teammanager Joachim Stegner derzeit gute Gespräche und wie es aussieht, wird die Mannschaft im Großen und Ganzen zusammenbleiben.“

Autor

Bilder