Rosenthal-Theater Ausstellung erinnert an Stars in Selb

red
Auch Louis „Satchmo“ Armstrong gastierte in Selb – im Feierabendhaus. Foto: pr.

Das Rosenthal-Theater feiert 40. Geburtstag. Eine Schau zeigt, welche Künstler den Weg in die Stadt gefunden haben. Erstmals ist das Goldene Buch zu sehen.

Eine Ausstellung im Rosenthal-Theater rückt die Stadt Selb in den Fokus. Gezeigt werden nicht nur Gemälde von Selber Künstlern und eine Sonderausstellung zum Wiesenfest, sondern auch Plakate zu Veranstaltungen im Rosenthal-Theater. Anlass ist der 40. Geburtstag des Theaters. Dort wird die Ausstellung „Selb – Kunst & Kultur“ am Sonntag, 25. September, um 19 Uhr eröffnet.

Das Rosenthal-Theater Selb feiert 40-jähriges Bestehen. Plakate beginnend von 1982 und das Goldene Buch der Stadt Selb von 1951 bis 2009 geben den Besuchern einen kleinen Einblick, wer sich in dieser Zeit in Selb die Türklinke in die Hand gegeben hat. Zum ersten Mal, heißt es in der Mitteilung aus dem Selber Kulturamt, öffne sich das Goldene Buch der Stadt der Öffentlichkeit.

Kunstsammlung der Stadt

Und was wäre die Selber Kultur ohne das Heimat- und Wiesenfest? Im 1. Obergeschoss des Rosenthal-Theaters findet eine Sonderausstellung zum Wiesenfest „en miniature“ statt, die Carmen Küspert zur Verfügung stellt.

Ein weiterer Teil der Ausstellung zeigt Werke verschiedener Selber Künstler, darunter befinden sich Gemälde von Werner Polkowski und Kurt Teuscher. Exponate beider Künstler haben zuletzt Eingang in die Kunstsammlung der Stadt Selb gefunden. Nach einer Begrüßung durch Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch wird Gerhard Bock kurz die Hintergründe zu den Werken Werner Polkowskis erläutern. Daneben werden noch weitere Werke von Selber Künstlern gezeigt, die die Besonderheiten der Stadt Selb beleuchten. Darunter sind Gemälde von Höfer, Wunderlich, Pleyer, Keitel und ein Entwurf von Wolfgang Stefan, der bereits auf die Bayerisch-Tschechischen Freundschaftswochen 2023 verweist.

Die Ausstellung dauert bis zum 23. Oktober und ist Donnerstag und Freitag von 16 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

 

Bilder