Schaumanns Tagebuch zu den Hofer Filmtagen Marianne!

red
Thorsten Schaumann. Foto: /Thomas Neumann

Auch während der Hofer Filmtage führt Festival-Chef Thorsten Schaumann wieder Tagebuch in der Frankenpost. Heute: eine nur im ersten Moment seltsame Begegnung.

„Ich gehe durch die Hofer Altstadt. Da spricht mich eine Frau an und fragt mich, ob denn auch die Marianne wiederkommt. Anscheinend hat besagte Frau das Fragezeichen auf meiner Stirn bemerkt, denn sie erklärt: „Ja, die Marianne, meine alte Schulfreundin, die jetzt in Berlin lebt.“ Jetzt habe ich gleich drei Fragezeichen auf meiner Stirn. „Sie sind doch der von die Filmdooch. Und die Marianne kommt jedes Jahr nach Hof, um das Filmtage-Team zu verstärken. Da wollte ich sie bitten, ob sie ihr liebe Grüße ausrichten.“ So langsam klackert es. Sie spricht von unserer Kollegin Marianne. „Das mache ich doch sehr gerne“, antworte ich. Die Frau strahlt mich an, bedankt sich überschwänglich und geht weiter. Wir freuen uns eben alle auf das Wiedersehen beim großen Fest des Kinos. Die 55. Internationalen Hofer Filmtage können beginnen.“

Filmtage-Chef Thorsten Schaumann gibt auch in diesem Jahr wieder exklusiv Einblicke in seinen Alltag während des Festivals. Die Hofer Filmtage gehen vom 26. bis zum 31. Oktober.

 

Bilder