Schauspieler Tom Cruise: Habe viel mit Prinz William gemeinsam

dpa

Tom Cruise tourt mit seinem neuen Blockbuster «Top Gun: Maverick» durch Europa. Nach Cannes stieg gestern in London die Premiere - mit royalen Gästen.

London - US-Filmstar Tom Cruise hat nach eigener Einschätzung viel mit dem britischen Prinzen William gemeinsam. "Wir lieben beide England, wir sind beide Piloten, wir lieben beide das Fliegen", sagte der 59 Jahre alte Schauspieler am Donnerstagabend der Nachrichtenagentur PA bei der britischen Premiere des neuen "Top Gun"-Films in London.

Cruise traf Queen-Enkel William (39) und dessen Frau Herzogin Kate (40), die sich auf dem roten Teppich in einem schwarz-weißen Kleid des Designers Roland Mouret zeigte und sich mit Fans austauschte. Ihre Kinder - George, Charlotte und Louis - seien neidisch auf die glamouröse Filmpremiere, verrieten William und Kate einigen Kindern, die gekommen waren, um das Staraufgebot am Leicester Square in der britischen Hauptstadt zu bewundern.

In den deutschen Kinos startet "Top Gun: Maverick" am 26. Mai. Zuvor wurde der Film bereits in Cannes aufgeführt. Der Blockbuster ist der Nachfolger des 1986 erschienenen Klassikers "Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel". Cruise schlüpfte für das Sequel von Joseph Kosinski Jahrzehnte später wieder in die Rolle des früheren Kampfpiloten Pete "Maverick" Mitchell.