Schockanruf in Naila Rentnerin um mehrere zehntausend Euro betrogen

Schockanruf. Symbolbild. Quelle: Unbekannt

In Naila wird eine 70-Jährige Opfer eines Telefonbetrugs. Das Bargeld übergibt sie dem Täter sogar persönlich.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Am Dienstag wurde eine 70-Jährige aus Naila um mehrere zehntausend Euro betrogen. Wie die Polizei mitteilt, erhielt die Seniorin am frühen Nachmittag einen Anruf. Am Telefon sollen die Täter von einem schweren Verkehrsunfall berichtet haben. Eine für Schockanrufe übliche Geschichte, heißt es im Polizeibericht.

Um einen Angehörigen vor einer angeblichen Gefängnisstrafe zu bewahren, übergab die Frau mehrere zehntausend Euro Bargeld an einen unbekannten Geldabholer. Laut den Beamten erfolgte die Übergabe in Naila am Übergang der Konacher Straße in die Weststraße. Der Täter sei anschließend geflüchtet. Eine Beschreibung konnte die Frau nicht abgeben.

Die Kriminalpolizei Hof bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer sachdienliche Angaben machen kann, meldet sich bitte unter der Telefonnummer 09281/7040 bei der Kripo Hof.

Autor

Bilder