Schönwald Kleinkunstmarkt und Kirchweih-Party

Gerald Lippert

Zum Auftakt der Schönwalder Kirchweih gibt es Party mit den „Fellow Rovers“. Beim Kleinkunstmarkt im Saal des Turnerheims bieten dann 21 Aussteller Handgemachtes aus der Region an.

Beim Kleinkunstmarkt der Kirchweih in Schönwald haben im Turnerheimsaal 21 Aussteller künstlerische und handwerkliche Objekte in großer Auswahl angeboten. Neben Schmuck, Gemälden, historischer Literatur, Gestricktem und Gegenständen aus Holz oder Naturmaterialien hatten sie auch viele weihnachtliche Deko-Artikel und Krippen im Angebot.

Bürgermeister Klaus Jaschke begrüßte bei der gut besuchten 18. Kunstmesse auch Landrat Peter Berek und einige Stadträte. „Wir sind glücklich, den Markt wieder in fast gewohnter Weise abhalten zu können“, sagte Jaschke Er hob das vielfältige Angebot der Kunstschaffenden heraus, ohne die eine derartige Veranstaltung nicht möglich wäre. Es biete sich nicht nur die Möglichkeit zum Einkauf, sondern das gemeinsame Markterlebnis lenke auch etwas vom derzeitigen Weltgeschehen ab.

Gut besucht

Auch Arno Hanold, der erneut für die Organisation der Kunstmesse verantwortlich zeichnete, animierte die Besucher zum Kauf der mühevoll hergestellten Kunstwerke, denn dies sei für die Teilnehmer auch ein Beweis ihrer Fähigkeiten. Der Dank galt dem TV Schönwald für die Nutzung der Turnhalle und der Stadt für die bereitgestellten Mittel.

Zu den schwungvollen, modernen Rhythmen der Gruppe „Anni & Greg Trio“ aus Kulmbach stöberten die Besucher nicht nur an den Tischen der Aussteller, sondern interessierten sich auch für verschiedenen Techniken der Hobbykünstler. Die Ebru-Kunst, das Malen auf speziellem Wasser, konnten sie bei Vura Gülsefa aus Selb-Plößberg selbst ausprobieren und kamen schnell zu einem sehenswerten Ergebnis.

Der Erlös der diesjährigen Weihnachts-Spenden-Aktion von Heidrun Krauß wird für die Anschaffung einer neuen Küche im Vereinsheim der Sportschützen Grünhaid verwendet.

Party bei den Schützen

Bereits am Freitag sorgte die oberfränkische Beatlegende „Fellow Rovers“ mit Welthits der Sechziger- und Siebziger-Jahre für Partystimmung im Vereinsheim der Grünhaider Sportschützen. Die aktuell fünfköpfige Band mit Sängerin Tine Lösch spielte Songs unter anderem von den Rolling Stones, Manfred Mann, den Eagles, den Righteous Brothers oder CCR, so dass die Tanzfläche von den gut 100 Besuchern ständig belegt wurde. Auch einige Line Dancer zeigten beim Formationstanz ihr Können.

Besonders bedankten sich die Vollblutmusiker bei Christof und Inge Stengl aus Schönwald für deren langjähriges Engagement bei der Organisation von Terminen oder dem Kartenverkauf sowie bei Klaus Kleinlein von den Grünhaider Sportschützen für die Nutzung des Saales.

Ebenfalls am Freitag lud die Kolpingsfamilie wieder zum Spieleabend in das Katholische Vereinsheim ein.

 

Bilder