Schwaben Schäferhund stirbt durch Giftköder bei Schiltberg

Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Wegen eines Giftköders nahe einem Feldweg in Schiltberg (Kreis Aichach-Friedberg) musste ein Schäferhund eingeschläfert werden. Bei einem Spaziergang hatte der Hund wohl in einem unbeobachteten Moment den Köder aufgenommen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Schiltberg (dpa/lby) - Wegen eines Giftköders nahe einem Feldweg in Schiltberg (Kreis Aichach-Friedberg) musste ein Schäferhund eingeschläfert werden. Bei einem Spaziergang hatte der Hund wohl in einem unbeobachteten Moment den Köder aufgenommen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Wenig später zeigte das Tier Vergiftungserscheinungen und wurde am Sonntag eingeschläfert.

An dem Feldweg im Ortsteil Gundertshausen konnten weitere verdächtige Köder ausgemacht werden. Dabei handelte es sich um mit blauer Substanz durchsetze, golfballgroße Fleischbällchen. Die Polizei bittet Hundehalter im Umfeld von Schiltberg entsprechend sensibel zu sein.

Autor

Bilder