Schweiz Deutscher nach Schlauchbootunfall auf dem Rhein vermisst

red/
Auf dem Rhein wird ein Deutscher nach einem Schlauchbootunfall vermisst (Archivbild). Foto: dpa/Philipp von Ditfurth

Tragödie bei einer Schlauchboottour auf dem Rhein: Einem Deutschen und einer Schweizerin wird ein Stauwehr zum Verhängnis.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Ein 37-jähriger Deutscher wird in der Schweiz nach einem Schlauchbootunfall auf dem Rhein vermisst. Während seine Schweizer Begleiterin gestern Abend gerettet werden konnte, fehlte von dem Mann jede Spur, wie die Polizei berichtete. 

Der Mann war zu später Stunde mit der 28-Jährigen im Schlauchboot auf dem Rhein bei Rheinau gut acht Kilometer südwestlich von Schaffhausen unterwegs. Dort befindet sich ein Stauwehr, das ein Gefälle für ein Kraftwerk erzeugt. Die beiden seien über das Stauwehr gespült worden, berichtete die Polizei. Ein Passant habe die Frau aus den Fluten gerettet. Der Unfall passierte gegen 21.30 Uhr. Feuerwehren aus der Schweiz und Deutschland hätten zu Fuß und mit Booten das Ufer und den Rhein abgesucht, aber ohne Erfolg. 

Die Schweizer Polizei nennt aus Persönlichkeitsschutzgründen grundsätzlich nicht die Herkunftsorte von Betroffenen.

Autor

Bilder