Der Abschied fällt schwer. „Ich wünschte, wir hätten eine Überdachung, dann könnten wir auch im Winter schwimmen“, sagt eine Frau, als sie an einem der letzten Tage, bevor das Arzberger Freibad für diese Saison schließt, ihre Bahnen im Becken zieht. Sie gehört zu den Stammgästen, für die ein Sommer ohne Schwimmbad kein Sommer wäre. „Genießen wir die schöne Zeit noch“, sagt ein Mann, der ebenfalls täglich das städtische Schwimmbad an der Egerstraße aufsucht, auf seinem Weg zu den Duschen. Und eine ältere Dame ergänzt: „Ach, war das heuer wieder ein Genuss! Das Arzberger Schwimmbad ist einfach toll!“ Zufriedenheit allenthalben – und Vorfreude auf das nächste Jahr.