25 000 Euro Bewachungskosten für den Untreusee sind in diesem Jahr Hofer Haushalt gestanden – der Haupt- und Finanzausschuss hat den Posten auf 15 000 Euro gekürzt. Er betrifft Ausgaben für einen externen Sicherheitsdienst, der im Auftrag der Stadt Veranstaltungen begleitet und während des Jahres Präsenz zeigt und Kontrollfahrten unternimmt. „Die Höhe der Ausgaben hängt von der Anzahl der Veranstaltungen ab und vom Wetter. Am Vatertag zum Beispiel ist es durchaus gut, dass eine Kontrolle da ist“, erklärte Baudirektor Stephan Gleim. In den vergangenen Jahren habe der Betrag zwischen 13 000 und 21 000 Euro geschwankt, aufgrund von Inflation und gestiegenen Personalkosten rechne man aber mit höheren Ausgaben.