Selb Absolventen verabschieden sich klassenweise

Keine große Feier, wie gewohnt, sondern mehrere kleine: Die Dr.-Franz- Bogner-Mittelschule entlässt die Schüler und ehrt die besten.

Selb - Anders als gewohnt ist in diesem Jahr die Entlassfeier der Abschlussklassen in der Dr.-Franz-Bogner-Mittelschule Selb verlaufen. Normalerweise feiert die Schule mit den Absolventinnen und Absolventen im Rosenthal-Theater. Doch wurde der Veranstaltung durch die Corona-Pandemie ein Strich durch die Rechnung gemacht. Um die Schülerinnen und Schüler dennoch in einem würdigen Rahmen aus der Schule zu entlassen, wurde die Pausenhalle kurzerhand in einen "Festsaal" umdekoriert und die drei neunten und die beiden zehnten Klassen klassenweise eingeladen. Wie es in einer Mitteilung der Schule heißt, durften aufgrund der Personenbeschränkungen bei jedem Absolventen maximal zwei Begleitpersonen den Feierlichkeiten beiwohnen.

In seiner Eröffnungsansprache nannte Rektor Carsten Kunstmann die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen einen ganz besonderen Jahrgang. Nach einem normalen Schuljahresanfang schlug das Coronavirus zu. Wie alle anderen Schulen habe auch die Dr.-Franz-Bogner-Mittelschule geschlossen werden müssen, sagte Kunstmann. Die ersten, die die Schule wieder besuchen durften, waren die Abschlussschüler. Gruppenweise kehrten sie in den Präsenzunterricht zurück. "Und diese Zeit wurde hervorragend genutzt, wie die Ergebnisse zeigen", sagte Carsten Kunstmann.

Auch der Abschlussgottesdienst fiel den Corona-Beschränkungen zum Opfer. Doch die katholische Religionspädagogin Alexandra Dietrich und die evangelische Stadtpfarrerin Daniela Schmid nutzten die neuen Medien und erstellten einen Videogottesdienst, der den Besuchern auf der Großbildleinwand präsentiert wurde. Auch die Reden vom Selber Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, von Landrat Peter Berek und von Schulamtsdirektor Günter Tauber kamen in digitaler Form und wurden von den Zuhörern interessiert verfolgt.

Nach einer Laudatio der jeweiligen Klassenleitungen Patricia Fuchs (Klasse 9a), Eva Krauß (Klasse 9b), Marion Rubner (Klasse 9c), Alexandra Schmidt (Klasse 10M) und Judith Schaller (Klasse V2) durften auch die Schülerinnen und Schüler ihren Gedanken freien Lauf lassen.

Ergreifend wurde es dann, als die Klassenlehrer, Konrektorin Manuela Rahm und Rektor Carsten Kunstmann die Zeugnisse übergaben. Jeder Prüfling wurde dabei namentlich erwähnt und nahm sein Zeugnis entgegen. Besonders hervorgehoben wurden dabei die jeweiligen Klassenbesten beim Qualifizierenden Mittelschulabschluss: Laura Rehwagen (Klasse 9a - mit einem Schnitt von 2,2), Yasmine Bartsch-Großwald (Klasse 9b - mit einem Schnitt von 2,3) und Celine Reinke (Klasse 9c - mit einem Schnitt von 2,0). Celine Reinke erzielte dabei auch den schulbesten Qualifizierenden Mittelschulabschluss der Regelklassen. Mit einem Schnitt von 1,5 schloss Cornelius Benker aus der Klasse 9M die Prüfung ab, allerdings besucht er weiterhin die Dr.-Franz-Bogner-Mittelschule Selb, um im kommenden Jahr den Mittleren Schulabschluss zu erwerben. Bei eben diesem Mittleren Schulabschluss wurde Melissa Schröter mit einem Schnitt von 2,33 Klassenbeste in der Klasse V2. Klassen- und Schulbeste aus der Klasse 10M wurden Selina Seedorf und Julian Geyer, beide mit einem Schnitt von 2,00.

An bayerischen Mittelschulen können drei Schulabschlüsse erworben werden. Diesen Prüfungen stellten sich an der Dr.-Franz-Bogner-Mittelschule Selb auch in diesem Schuljahr neben den eigenen Schülerinnen und Schülern auch wieder eine Vielzahl an externen Teilnehmern. Außer 41 Schülerinnen und Schülern der Klassen 10M und V2, von denen 40 bestanden, hatten sich auch acht Externe angemeldet. Insgesamt 90 Prüflinge versuchten sich am Qualifizierenden Mittelschulabschluss, davon 80 Schüler der Dr.-Franz-Bogner-Mittelschule Selb. Immerhin 49 davon haben diese besondere Leistungsfeststellung bestanden. Während die Schüler der Mittelschule mit Erreichen des Jahresziels der neunten Jahrgangsstufe automatisch den erfolgreichen Mittelschulabschluss in Händen halten, versuchten sich auch 30 Externe Prüflinge daran. Insgesamt seien an der Selber Mittelschule 179 Prüflinge bewertet worden, was einen aufwendigen Prüfungsmarathon bedeutet habe, teilt die Schule mit.

Im Namen der gesamten Schulfamilie der Dr.-Franz-Bogner-Mittelschule Selb wünschte Rektor Carsten Kunstmann am Schluss der Veranstaltungen allen Schülerinnen und Schülern alles erdenklich Gute für die Zukunft. red

Autor

 

Bilder