Selb Feuerwehreinsatz im Industriegebiet

Einsatzkräfte der Feuerwehr in Schutzkleidung. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften eilten am frühen Samstagabend Feuerwehr, Rettungsdienst, THW und Polizei zu einem Industriekomplex in die Lorenz-Hutschenreuther-Straße in Selb.

Die Brandmeldeanlage des Betriebes hatte eine Rauchentwicklung in einer Filteranlage erkannt und Alarm geschlagen, wie es im Polizeibericht heißt. Vor Ort stellte sich heraus, dass es aufgrund eines technischen Defektes zu einer Überhitzung in der Staubfilteranlage gekommen war, was zu einer Rauchentwicklung im Gebäude führte.

Die Feuerwehren konnten den Kleinbrand löschen und das Gebäude rauchfrei machen. Ein Firmenmitarbeiter wurde vorsorglich durch eine Rettungswagen-Besatzung medizinisch betreut. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen in einem niedrigen fünfstelligen Bereich. Für Anwohner bestand keinerlei Gefahr.

Autor

 

Bilder